Wolframelektroden

Wolframelektroden (WIG-Nadel)

Wolframelektroden oder auch WIG-Nadeln genannt sind elementarer Bestandteil des Wolfram-Inertgasschweißens (WIG).

Die Beschaffenheit von Wolfram Elektroden wird im Wesentlichen durch die Norm DIN EN ISO 6848 geregelt.

Geregelt wir die chemische Zusammensetzung, Kennzeichnung, Abmessung (Ø und Länge), Elektrodengeradheit, zugelassene Toleranzen, Qualität und die Verpackung der Wolfram Elektrode. Darüber hinaus werden Tipps zum praktischen Einsatz der Elektroden gegeben.

Grundsätzlich unterscheiden sich die verschiedenen Elektrodentypen in ihrer chemischer Zusammensetzung.

Die chemische Zusammensetzung wird durch eine Farbmarkierung ersichtlich.

Hieraus resultieren unterschiedliche Eigenschaften der Wolframelektrode bezüglich der Eignung für verschiedene Werkstoffgruppen.

Übersicht Wolframelektroden, chemische Zusammensetzung und Einsatzgebiet